Astrologische Psychologie

Was ist die Astrologische Psychologie?

Die Astrologische Psychologie ist so zu sagen, eine Neuentdeckung der Astrologie. Sie basiert auf altem astrologischen Wissensgut, revolutioniert durch moderne Erkenntnisse der Psychologie.
Was bedeutet das jetzt?
In der astrologischen Psychologie wird das individuelle Horoskop als Diagnoseinstrument verwendet. Der Mensch wird als Ganzheit erfasst, als Mensch der geistig auf eine gewisse Art und Weise gebaut ist, aber auch als Mensch der in seiner Umwelt interagiert, reagiert und sich evlt. anpasst.
Dies ermöglicht ein Bild davon zu bekommen, nicht nur wie der Mensch in seiner Umwelt existieren kann, sondern auch wie er seine innersten Wünsche und Bestrebungen mit seinem realen Leben verbinden kann.
Auf diese Weise stellt die Astrologische Psychologie ein Instrument zur Verfügung, das uns tief ins Wesen unserer Existenz eindringen lässt. Wer sich Seines mit Verantwortungsbewusstsein bedient, entdeckt bald, dass ihm Einsichten zuteil werden, die zu einem umfassenden Lebens und Seinsverständnis führen.

Die Deutungsinstrumente

Das 5 Schichten Modell

Das Fünf Schichten Modell repräsentiert den Menschen als ganzes. Mit seinem Wesenskern, seinen Anlangen, Motivationen, Stärken und Schwächen und seiner Interaktion mit der Umwelt.

Auf diesem Modell basiert die Deutungsvorgehensweise der astrologischen Psychologie. Es werden alle Fünf Schichten betrachtet, im Ganzen, aber auch im Detail, und deren Zusammenhänge und Wechselwirkungen studiert.

In diesem Modell wird nicht nur das Zusammenwirken der Horoskopschichten deutlich, sondern auch ihre hierarchische Abhängigkeit. Jede Schicht ist ein für Sich vollständiges und geschlossenes Teil, es wird dennoch auf die gesamte Struktur ein.
Für jede dieser Ebenen gibt es präzise Vorgehensweisen und Deutungsregeln, die dennoch mit denen der anderen Schichten stimmig sein müssen.

Nur alle Schichten zusammen können ein vollständiges Charakterbild des Horoskopeigners liefern.
All die Wechselwirkungen, die zwischen dem Wesenszentrum , den Funktionsorganen (Planeten), den kosmischen Stimulatoren (Tierkreiszeichen) und den verschiedenen Lebensbereichen (Häusern) stattfinden, machen den ganzen Menschen aus.

Die oberste, fünfte, Schicht repräsentiert das Wesenszentrum des Horoskopeigners. Es bleibt in der Horoskopzeichnung normalerweise weiß, als Hinweis auf die Entscheidungsfreiheit des Menschen.

Die vierte Schicht, ist das Aspektbild, es repräsentiert wie der Wesenskern mit Werkzeugen, Stärken, usw. verbunden ist, und ist somit eine art "Funktionsplan". Es zeigt an wie der Horoskopeigner gestrickt ist. Welches seine Motivationen sind.

Die dritte Schicht, die Planeten, sind unsere Werkzeuge, sie ermöglichen es uns mit unserer Umwelt in kontakt zu treten und etwas mit unserer inneren Energie zu bewerkstelligen.

Die vierte Schicht, sind die Zeichen, sie verleihen unseren Werkzeugen eine bestimmte Färbung, durch die uns bestimmte Eigenschaften, Fähigkeiten oder auch Schwächen zu teil werden.

Die fünfte Schicht, sind die Häuser, durch sie treten wir mit der Umwelt in Kontakt, sie prägen uns so wie unsere Umwelt uns prägt, und sie zeigen wie die Umwelt uns sieht.

Die drei Horoskope

Es gibt drei Horoskope mit denen verschiedene Blickwinkel auf das Wesen und die Handlungsweise des Horoskopeigners betrachtet werden können:

  • Das Grundhoroskop
  • Das Häuserhoroskop
  • Das Mondknotenhoroskop

Beim vergleichen der drei Horoskope werden tiefergehende Zusammenhänge des persönlichen Entwicklungsweges klar. Das Mondknotenhoroskop zeigt das Potential vergangener Erfahrungen, das Grundhoroskop den gegenwärtigen Entwicklungsauftrag und das Häuserhoroskop die notwendige Stimulation zur Weitereinwicklung aus der Umwelt.

[Home]